Kontrast:  weiss auf blau blau auf weiss schwarz auf gelb gelb auf schwarz normal

Starke RollOn-FamilienBANDE in Tirol gegründet

RollOn Austria widmet sich in den nächsten Jahren ganz besonders den Familien mit ihren behinderten Kindern. Die Herausforderung mit einem behinderten Kind durchs Leben zu gehen, stellt viele Familien vor besondere Aufgaben.

Ein erstes Treffen der RollOn-FamilienBANDE initiiere RollOn-Obfrau Marianne Hengl am Freitag in Innsbruck. Diese Initiative soll eine Plattform sein um sich gemeinsam für die großen und oft so schwer Anliegen stark zu machen. Es bräuchte dringend Sozialberatungsstellen in den jeweiligen Gemeinden, zum Beispiel wenn eine Familie ein behindertes Kind erwartet, dann fühlen sich die meisten alleine gelassen.

20200207 150235

Unsere Erfahrungen in den letzten 30 Jahren haben gezeigt, dass die nach wie vor großen Berührungsängste zu unglaublichen Diskriminierungen in den jeweiligen Gemeinden und Pfarren führen.
Kürzlich hat ein Pfarrer uns zu verstehen gegeben, dass der behinderte Lukas nicht zur Erstkommunion gehen kann, weil er ja sowieso nichts versteht. Eine verzweifelte Mutter hat uns besucht und uns erzählt, dass ihr von einem Beamten vorgerechnet wurde, wie viel ihre beiden behinderten Kinder dem Staate Österreich kosten. Wenn notwendige Hilfsmittel gebraucht werden, dann müssen Menschen mit Behinderungen stets als Bittsteller auftreten. Viele Familien bräuchten dringend eine Entlastung …

Wir wollen uns diese Diskriminierungen nicht mehr gefallen lassen und werden hartnäckig, selbstbewusst, aber auch mit einer herzlichen und offenen Aufklärungsarbeit unsere Bedürfnisse einfordern.

Statement von Wolfgang Simmer, STIHL Tirol GmbH zum Projekt „Starke FamilienBANDE“:
Ich sehe es als unsere Pflicht an, Menschen mit Behinderung zu fördern und in allen Bereichen des täglichen Lebens zu integrieren. Dazu gehört besonders die Integration in das Berufsleben. Dabei ist unsere gesamte Gesellschaft gefordert, Wirtschaft, Politik und soziale Einrichtungen. RollOn Austria nimmt diesbezüglich eine Vorreiterrolle ein. Marianne Hengl und ihr Team setzen sich nicht nur für die Belange behinderter Menschen ein, sie kämpfen dafür.

Das ist der Grund warum STIHL Tirol bereits in der Vergangenheit mit RollOn zusammengearbeitet hat und auch heuer das Projekt „Starke FamilienBANDE“ unterstützen wird.

STIHL Tirol LogoBG RGB