Kontrast:  weiss auf blau blau auf weiss schwarz auf gelb gelb auf schwarz normal

Die Tiroler Versicherung setzt ein starkes Zeichen gelebter Berufsintegration

Vom Spießrutenlauf zum Erfolgserlebnis
Alois Eggers strahlendes Gesicht sagt mehr als tausend Worte – durfte er doch kürzlich erste Berufserfahrungen im Rahmen eines 14-tägigen „Schnupperaufenthaltes“ in der Tiroler Versicherung sammeln.

Vor diesem so wichtigen Erfolgserlebnis durchlebte die Familie Egger jedoch einen monatelangen Spießrutenlauf, wie die Mutter des Imster HAK-Schülers, Angelika Egger, zu berichten weiß: „Wir haben uns lange bemüht, einen Praktikumsplatz für Alois zu bekommen. Mein Sohn ist auf einen Elektrorollstuhl angewiesen – und obwohl das Bedienen der Computertastatur, Telefonieren oder Botengänge für ihn gut zu erledigen sind, scheiterte es meistens an der fehlenden Barrierefreiheit.

Nach vielen Absagen hatte ich den rettenden Gedanken – vielleicht kann mir Marianne Hengl helfen. Innerhalb von zwei Tagen hatten wir die blitzschnelle Zusage der Tiroler Versicherung; ein richtiger Glücksfall für uns.

Auch Vorstandsvorsitzender Dr. Walter Schieferer hat nur lobende Worte: „Alois hat sich vom ersten Augenblick an in unsere Gemeinschaft integriert. Durch sein herzliches Auftreten hat er sich sofort überall sehr beliebt gemacht. Seine Arbeitsweise zeichnet sich durch Fleiß, Wissbegier und Genauigkeit aus. Es war für mich selbstverständlich und eine sehr gute Entscheidung, Alois diese Chance zu geben, denn auch für uns als Arbeitgeber war dies eine wichtige Erfahrung. Und wer weiß, was die Zukunft bringt – ich könnte mir auch durchaus vorstellen, Alois nach Beendigung seiner Schulzeit vielleicht wieder in der Tiroler Versicherung zu begrüßen – dann aber für länger als zwei Wochen.“