Kontrast:  weiss auf blau blau auf weiss schwarz auf gelb gelb auf schwarz normal

Die Arbeiterkammer Imst setzt ein starkes Zeichen gelebter Berufsintegration

Alois Egger kann sein Glück kaum fassen: Nach einem erfolgreichen Praktikumsaufenthalt bei der Tiroler Versicherung durfte er nun zwei Wochen bei der Arbeiterkammer Imst ein Schul-Praktikum absolvieren. Der gute Imster HAK-Schüler hat sich schon in der Tiroler Versicherung überall sehr beliebt gemacht und zeichnet sich durch seinen Fleiß, Wissbegier und Genauigkeit aus.

Die Geschichte ist umso schöner, da sie spontan auf der letztjährigen Benefizgala des Vereins RollOn Austria am 11.11.2012 entstanden ist, wo sich AK-Präsident Erwin Zangerl nach Alois‘ Bühnenauftritt - mit Dir. Walter Schieferer von der Tiroler Versicherung - ohne Zögern bereit erklärt hat, ihm auch ein Praktikum bei der AK Imst im Rahmen seiner Schulausbildung zu ermöglichen.

IMG 1367
Alois Egger und Mag. Günter Riezler, Leiter Bezirkskammer Imst

Seine Mutter Angelika erzählt voller Freude und Erleichterung: „Alois wurde in der Arbeiterkammer Imst sofort sehr herzlich im Kreise der MitarbeiterInnen aufgenommen und problemlos in das Team eingebunden, er fühlte sich wirklich sehr wohl und sein Praktikum gefiel ihm jeden Tag noch besser. Mein Sohn ist auf einen Elektrorollstuhl angewiesen – und obwohl das Bedienen der Computertastatur, Telefonieren oder Botengänge für ihn gut zu erledigen sind, scheiterte es meistens an der fehlenden Barrierefreiheit – das hat nun aber zum Glück ein Ende. An dieser Stelle vielen herzlichen Dank an Herrn Präsident Zangerl und an Marianne Hengl, dank ihnen beiden hat mein Alois ein großes Stück Selbständigkeit, Selbstvertrauen und Lebenserfahrung gewonnen, sowohl beruflich als auch persönlich!“

RollOn-Obfrau Marianne Hengl hofft, dass zukünftig mehr österreichische Unternehmen behinderten Menschen die Chance geben, sich ins Berufsleben zu integrieren - und schlussendlich erfahren, welch wichtiger beruflicher und menschlicher Zugewinn ihnen sonst entgehen würde.