Kontrast:  weiss auf blau blau auf weiss schwarz auf gelb gelb auf schwarz normal

Zoe Springer – "Ohne RollOn Austria und deren großes Netzwerk hätten wir wahrscheinlich nicht durchgehalten"

Fast genau vor einem Jahr konnten Zoe Springer und ihre Familie wieder aufatmen. Mit gemeinsamen Kräften gelang es uns eine für Zoe schwerwiegende Entscheidung des Wiener Stadtschulrates abzuwenden: Zoe wurde nahe gelegt ihre Wunschschule - die Hertha Firnberg Schule für Wirtschaft und Tourismus - zu verlassen, da sie aufgrund ihrer Behinderung die Anforderungen im Fach Service nicht ausreichend erfüllen könne.

 

Jasmin Springer, Zoe’s Mutter erzählt uns heute voller Freude: 

Zoe fühlt sich in ihrer Schule nach wie vor sehr wohl. Es war genau die richtige Entscheidung, in diese Schule und speziell in diesen sprachlichen Zweig zu gehen. Ohne RollOn Austria - und deren großes Netzwerk - hätten wir wahrscheinlich nicht durchgehalten. Vielen Dank an dieser Stelle an das ganze Team und ganz besonders auch an alle, die mit ihrer Unterschrift mitgeholfen haben, Zoe’s Wunsch zu erfüllen.

Zoe hat nun einen eigenen Schulversuch, das Fach Service (im Umfang von 2 Wochenstunden) wurde für sie aus dem Fächerkanon genommen. Zoe hat liebe Freundinnen, super Noten und der Sprachunterricht macht ihr ganz großen Spaß. Aber auch in vielen anderen Bereichen gibt es Grund zur Freude: bei der Computerolympiade zum Beispiel ist sie in Excel fünfte von ganz Wien geworden und tritt im Mai in Linz um den Sieg an.

Letzten Sommer konnte Zoe, dank der tollen Vermittlung von RollOn Austria, auch schon fleißig als Praktikantin im Hotel Le Meridien in Wien tätig sein. Es hat ihr sehr viel Freude gemacht, in diesem modernen Hotel ihren ersten Job zu absolvieren. Diesen Sommer wird sie bei der Firma Siemens arbeiten, um die verschiedensten Bereiche der Wirtschaft kennen zu lernen.