Kontrast:  weiss auf blau blau auf weiss schwarz auf gelb gelb auf schwarz normal

RollOn deckt auf

„Hinschauen und Handeln"

Wir stehen Menschen mit Behinderungen mit Rat und Tat zur Seite, sei es bei Jobsuche, Verletzung der Gleichbehandlung oder Informationssuche.

RollOn Austria unterstützt den behinderten Stefan Maringer bei der Arbeitssuche – MIT ERFOLG!

Stefan Maringer lebt seit seiner Geburt mit der Behinderung „spastische Diplegie", er absolvierte nach der Pflichtschule eine Lehre als Bürokaufmann.

Da seine Alleinversuche in Innsbruck eine Arbeit zu finden, bisher langwierig und erfolglos waren, hat er sich im Dezember 2015 verzweifelt an RollOn Austria gewandt.

4 Monate lang haben wir alles versucht ... heute am 1. Juni 2016 hatte Stefan bei der Staatsanwaltschaft Innsbruck seinen 1. Arbeitstag.

FreudeRollOn-Obfrau Marianne Hengl freut sich mit Stefan Maringer

Weiterlesen...

Solidarität auf Facebook führt zu Traumjob für Gerald Wandaller

Mitte November 2014 wurde RollOn Austria von Martina Wandaller aus Neukirchen am Großvenediger kontaktiert; Die Mutter eines jungen behinderten Burschen wusste nicht mehr weiter, ihr Sohn Gerald ein 18-jährige Maturant, hat eine Gelenksversteifung, die sich auf seine Hände beschränkt und er sucht seit Monaten verzweifelt eine Arbeitsstelle ... Obwohl sich Gerald Wandaller durch so viele Fähigkeiten auszeichnet, haben wir bei unseren zahlreichen Vermittlungsversuchen leider nur Ignoranz erlebt: Von allen Seiten schlug uns Abwehr und Desinteresse entgegen. Was mich als Obfrau von RollOn besonders erschüttert hat: Gerald wurde – wegen seiner Behinderung - nicht einmal die Chance gegeben, sich vorzustellen.

So haben wir von RollOn Austria diese traurige Geschichte „in die Hände genommen" und waren schlussendlich erfolgreich ... „Wo eine Wille, da ist immer ein Weg", so die glückliche RollOn-Obfrau Marianne Hengl ;-)

Die Freude des Monats

Weiterlesen...

Jetzt ist es soweit: Das Trübsal blasen hat für die Oberösterreicherin Daniela ein Ende!

Dank der Initiative von RollOn Austria hat Daniela am 2. Mai 2014 ihren Job bei der Bezirkshauptmannschaft Braunau / OÖ angetreten.

DSC 7565

Gut ein halbes Jahr intensive Suche und Recherche, zahlreiche e-mails, und nicht zuletzt die hervorragende Zusammenarbeit mit Herrn Mag. Florian Kirchstetter (Referent für Personalaufnahme im Büro des Landeshauptmann-Stellvertreters Franz Hiesl) führten schließlich zu dem wunderschönen Erfolg:

Daniela Freischlager arbeitet seit dem 2. Mai 2014 im Rahmen einer 20-Stunden-Woche bei der Bezirkshauptmannschaft Braunau, wo sie früher bereits mehrere Praktika absolvierte. Zu ihren Aufgaben im Empfangsbereich zählen die Telefonvermittlung, leichte Bürotätigkeiten, Bearbeiten der eingehenden Post ...

Um es mit den Worten von Daniela's Mutter auszudrücken: „Die Zeiten, wo Daniela daheim saß und Trübsal blies, sind endgültig vorbei. Unsere gesamte Familie ist erleichtert und froh, dass unserer Tochter eine ganz neue Lebensaufgabe und damit eine so wichtige Chance geschenkt wurde."

Weiterlesen...

RollOn Austria vermittelt an zwei schwerbehinderte junge Burschen Arbeitsplätze

RollOn Austria konnte zwei schwerbehinderten jungen Burschen, einer von ihnen war vom AMS bereits als unvermittelbar eingestuft, einen unbefristeten Arbeitsplatz verschaffen:

Dominik Klammsteiner arbeitet seit 1. September 2013 als Telefonist in der Pädagogischen Hochschule Tirol.

„Ich freue mich von Herzen, den Job als Telefonist an der Pädagogischen Hochschule Tirol bekommen zu haben. Als mein Handy klingelte und die Nummer von Herrn Pallhuber aus der Pädagogischen Hochschule aufschien, erschrak ich. Doch als er sagte, dass sie mich nehmen, war alles vorbei. Die Luft blieb mir einige Zeit weg, so baff war ich.

Allen, die mich unterstützt haben, und besonders dir, Marianne, ein großes Dankeschön. Ihr wart meine Engel, und seid nicht mit Geld zu bezahlen! Danke, Danke, Danke!“

20130701 133734

Für Familie Geistler fängt ein neues Leben an

Die Eltern von Christina Geistler (sie ist 20 Jahre, mental und körperlich schwerstbehindert), konnten keine geeignete Betreuungsform für ihre Tochter finden, was die Familie an die Grenzen ihrer Belastbarkeit brachte.
Dank der Initiative des Vereins RollOn Austria, wurde nun die "perfekte Oase" für Christina gefunden. Familie Geistler kann aufatmen.

Auch für Christina fängt damit ein "neues Leben" an.

101MSDCF  DSC00726

Nähere Infos lesen Sie in diesem eMail - siehe Anhang.
htmDANKE_sagt_Familie_Geistler.htm22.72 KB

RollOn hat Andrea den größten Wunsch erfüllt

Die körperbehinderte Andrea Gandler wurde nach über 20-jähriger beruflicher Tätigkeit aus gesundheitlichen Gründen pensioniert. RollOn hat ihren größten Wunsch erfüllt: Andrea wird ab 01.03.2013 in der Lebenshilfe Brixlegg einer ehrenamtlichen Beschäftigung nachgehen, um weiterhin im Arbeitsleben integriert zu sein.

Andrea Gandler

Die Gerechtigkeit und der gute Wille haben gesiegt

Zoe sieht in ihrem Handicap – nun die große Chance

Letzte Woche hat das Unterrichtsministerium im Einvernehmen mit Zoe Springers Eltern eine für alle Seiten zufriedenstellende Lösung gefunden: Für Zoe wird ein eigener Schulversuch geschaffen, der keine Vorprüfung im Fach Servieren erfordert - Zoe kann daher weiterhin an der Hertha-Firnberg-Schule bleiben und dort auch ihren Abschluss machen!

Weiterlesen...

E-Mail Marketing powered by eyepin