Kontrast:  weiss auf blau blau auf weiss schwarz auf gelb gelb auf schwarz normal

Aktionsradius

Marianne Hengl – Obfrau des Vereins

Unser Verein RollOn Austria – Wir sind behindert
 

Obfrau Marianne Hengl hat mit Unterstützung ihres Vorstandes, seit 1989, mit RollOn Austria die stärkste Lobbygruppe für beeinträchtigte Menschen im Land aufgebaut. Diese Organisation erstreckt sich auf ganz Österreich. Mit ihrem zehnköpfigen Team ist die Tirolerin eine erfolgreiche Unternehmerin.

Leider werden Menschen mit Behinderungen immer noch an den Rand der Gesellschaft gedrängt und als finanzielle Belastung angesehen. Notwendigste Hilfsmittel wie Rollstühle sind jedoch kein Luxus, sondern für ein würdevolles Leben schlicht und einfach notwendig. Mit unserem Netzwerk gelingt es uns immer wieder Menschen mit Behinderungen glücklich zu machen. 

pdfRollOn-Tätigkeitsbericht_2017.pdf2.29 MB

  • Die Öffentlichkeitsarbeit von RollOn Austria schenkt Menschen mit Behinderungen ein Gesicht
  • RollOn Austria unterstützt Familien und ihre Kinder mit Behinderungen
  • RollOn Austria vermittelt durch sein brillantes Netzwerk – Arbeitsplätze an Menschen mit Behinderungen
  • RollOn Austria deckt auf: „Hinschauen und erfolgreich Handeln"
  • RollOn Austria hat eine eigene Fernseh- und Radiosendung: ORF III Fernsehsendung „Gipfel-Sieg“; ORF Radiosendung „Stehaufmenschen
  • Kampagnen von RollOn Austria: TV-Spots, Inserate, Postkarten- und Plakatkampagnen
  • Jedes Jahr findet die RollOn-Gala - in Kooperation mit dem ORF und der Tiroler Tageszeitung - im Congress Innsbruck statt
     

pdfWer_ist_RollOn_Austria.pdf1020.17 kB

RollOn Austria feiert 2019 seinen 30-igsten Geburtstag.

„Unter dem Motto „Wir nehmen uns kein Blatt vor den Mund“ beleuchten wir Tabus und setzen alles daran, Berührungsängste und „Barrieren in den Köpfen“ abzubauen. Klare und offene Worte über das Thema Behinderung zeichnen unsere Öffentlichkeitsarbeit aus – denn behinderte Menschen haben nichts zu verstecken!“

Ohne die finanzielle Unterstützung „unsere guten Engel“ könnten wir niemals in diesem Ausmaß so erfolgreich und nachhaltig arbeiten.