Kontrast:  weiss auf blau blau auf weiss schwarz auf gelb gelb auf schwarz normal

Ernst Schöpf, Präsident des Tiroler Gemeindeverbandes zu Besuch bei RollOn Austria

„Gemeinsam werden wir Gemeinden sensibilisieren was den Umgang mit Familien und ihren behinderten Kindern betrifft.“

RollOn Austria widmet sich in diesem Jahr ganz besonders Familien mit ihren behinderten Kindern. Die Herausforderung mit einem behinderten Kind durchs Leben zu gehen, stellt viele Familien vor besondere Aufgaben. Unsere Erfahrungen in den letzten 30 Jahren haben gezeigt, dass sehr viele Familien in ihrer Gemeinde ganz oft alleine gelassen werden. Kürzlich hat ein Pfarrer uns zu verstehen gegeben, dass der behinderte Lukas nicht zur Erstkommunion gehen kann, weil er ja sowieso nichts versteht.

20200121 131300

Eine verzweifelte Mutter hat uns besucht und uns erzählt, dass ihr von einem Beamten vorgerechnet wurde, wie viel ihre beiden behinderten Kinder dem Staate Österreich kosten. Wenn notwendige Hilfsmittel gebraucht werden, dann müssen Menschen mit Behinderungen stets als Bittsteller auftreten. Viele Familien bräuchten dringend eine Entlastung …

Wir wollen uns diese Diskriminierungen nicht mehr gefallen lassen und suchen den Weg zu Bürgermeister, Pfarrer, Behörden … Mit unserer Öffentlichkeitsarbeit von RollOn Austria werden wir, gemeinsam mit betroffenen Familien, die Menschen zum Um- und Nachdenken anregen.