Kontrast:  weiss auf blau blau auf weiss schwarz auf gelb gelb auf schwarz normal

Wie der Kindheitstraum eines schwer behinderten Mädchens zum Erfolg führte

Außergewöhnliche Lebensgeschichte in ORF2 über die Initiatorin der ORF III Fernsehsendung „Gipfel-Sieg“.

Am 28.08.20 / um 12.15 Uhr / sprach Marianne Hengl in ORF2 über ihre Lebensphilosophie, über schwere Stunden und warum sie sich auch als Glückskind bezeichnet.
Ein Interview aus dem Madautal mit Wolfgang Moosbrugger, Tannheimer Bergbahnen.

Der Auftakt ins Leben war schwer, dann geschahen viele Wunder
Marianne Hengl erzählt wie sie morgens aus dem Bett kommt, wie sie sich schminkt ohne ihre Hände dabei zu verwenden, als Chefin ist sie ist stolz auf ihre 11 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, sie berichtet auch wie sie den Computer, das Telefon bedient ... Trotz all dieser großen Herausforderungen ist es ihr gelungen eine außergewöhnliche Karriere einzuschlagen.

page ORF 2Marianne Hengl ist Initiatorin der ORF III Fernsehsendung „Gipfel-Sieg“ (die von ORF Moderatorin Barbara Stöckl moderiert wird), sie ist auch Initiatorin der ORF Radiosendung „Stehaufmenschen“ (die sie gemeinsam mit ORF Moderator Rainer Perle moderiert), mehrfache Buchautorin und Obfrau von RollOn Austria – www.rollon.at … 2008 wurde sie von der Tageszeitung Die Presse in der Kategorie "Humanitäres Engagement" als "Österreicherin des Jahres" ausgezeichnet.

Bestimmung und eine spannende Lebensaufgabe
Als behinderter Mensch will ich behindert sein dürfen. Dabei verstehe ich mich nicht als Schadensfall der Medizin oder Randerscheinung der Gesellschaft, sondern als vollwertiger Mensch, dessen Persönlichkeit und das „Anders-Sein“ sichtbarer ist als bei sogenannten „gesunden“ Menschen. 

Eine verkrümmte Hand mit lackierten Fingernägeln, geschmückt mit Bergkristallen und die Lebensfreude in den Augen
Ein wichtiger Appell an die Gesellschaft: Einen Menschen schön zu sehen, wie er ist ohne etwas hinzufügen zu wollen oder wegmachen zu wollen und damit auch seine Wertvollheit anzuerkennen.
Marianne Hengl hat in den neunziger Jahren europaweit die erste Moden Gala mit Top Models und Menschen mit Behinderungen organisiert. Wir haben keinen Grund uns zu verstecken und versuchen mit aller Kraft unseren Körper anzunehmen und zu lieben wie er eben ist - das ist nicht immer ganz leicht. Deshalb trage ich selbst auch sehr gerne bunte Klamotten und meine Haarfarbe ist mein Markenzeichen.

20200707 145938Marianne Hengl hat sich für dieses persönliche Interview den Geschäftsführer der Tannheimer Bergbahnen, Wolfgang Moosbrugger, ausgesucht mit dem sie eine ganz besondere Freundschaft verbindet.

Mit RollOn Austria hat sie in den letzten 30 Jahren die größte Lobbygruppe für Menschen mit Behinderungen aufgebaut. Als Geschäftsführerin lenkt und leitet sie mit ihrem Team diese unverzichtbare Organisation

RollOn Austria schenkt Menschen mit Behinderungen ein Gesicht. Wir haben unzählige Arbeitsplätze vermittelt und zwar an Menschen, an die niemand mehr geglaubt hat. Wir unterstützen Familien in der Sorge um ihre behinderten Kinder und erheben unsere Stimme, wenn Diskriminierungen stattfinden. Hinschauen und Handeln, das ist unser Motto.
Mit unserer Öffentlichkeitsarbeit haben wir auch beigetragen Gesetze zu ändern, die Menschen mit Behinderungen ein selbstbestimmtes Leben ermöglichen. Das Verhalten gegenüber behinderten Menschen ist ein anderes geworden. Dies alles wäre nicht machbar gewesen, ohne das große Netzwerk, welches sich Marianne Hengl in den letzten Jahren aufgebaut hat.

IMG 20200817 WA0005Als Chefin ist Marianne stolz auf ihre insgesamt 11 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter.

Marianne Hengl ist Initiatorin der ORF III Fernsehsendung „Gipfel-Sieg“, die von ORF Moderatorin Barbara Stöckl moderiert wird.
Als Initiatorin dieser mittlerweile sehr erfolgreichen ORF III Fernsehsendung geht es mir darum, das Bild, das man generell von Menschen mit Behinderung hat, geradezurücken. Diese Talk-Runde von Persönlichkeiten mit und ohne Behinderung öffnet dabei sehr wertvolle Sichtweisen.

Am 28.9.2020 wird die 30. ORF III Serie Gipfel-Sieg gedreht. Ohne die Bergbahnen gäbe es dieses TV Format nicht. In den letzten acht Jahren ist es Marianne Hengl gelungen, 29 Sponsoren - fast nur Bergbahnen - aufzutreiben, die diese besondere Fernsehsendung Gipfel-Sieg finanzieren.

Marianne Hengl ist Initiatorin der ORF III Fernsehsendung Gipfel Sieg die von Barbara Stöckl moderiert wirdBarbara Stöckl und das Team von kiwi tv sind unverzichtbare Wegbegleiter von RollOn-Obfrau Marianne Hengl

Als Initiatorin dieser Fernsehsendung steht Marianne Hengl mit ihrer persönlichen Geschichte im Hintergrund. Jetzt ist der Wunsch an uns herangetragen worden, man möge doch einmal ein Interview führen mit der Initiatorin, damit man erfährt wie diese Frau zu ihrer Lebensaufgabe steht, wie sie tickt, welche Hürden sie täglich überwinden muss, um die großen Herausforderungen im Leben zu meistern.

So wurde die Idee geboren, dieses Interview mit der Initiatorin könnte ja einer der Bergbahnen-Chefs führen. Marianne Hengl hat sich für diesen Dialog Wolfgang Moosbrugger, den GF der Tannheimer Bergbahnen ausgesucht, der sich bereiterklärt hat mit ihr dieses persönliche Gespräch zu führen.  

Wolferl und i 2Marianne Hengl erzählt Wolfgang Moosbrugger auch über ihre Jugendliebe und die damit verbundene Stigmatisierung der Gesellschaft wegen der Beziehung zu einem nicht – „behinderten“ Mann. Ein Thema ist natürlich auch das Kennenlernen ihres Ehemannes Stefan, mit dem sie schon fast 25 Jahre verheiratet ist.