Kontrast:  weiss auf blau blau auf weiss schwarz auf gelb gelb auf schwarz normal

Charly Hafele, ein Hotelier als Vorbild für die ganze Region und der RollOn-Engel mit nur einem Flügel stehen für ein starkes Zeichen gelebter Inklusion

Das „1. Denkmal für das behinderte Leben“, der leuchtende Engel mit nur einem Flügel, steht jetzt bis zum 2. November 2021 - im 1. Rolli-Hotel der Alpen Weisseespitze, im Kaunertal.

So etwas hatte die Baubehörde noch nie gesehen: Eine Fluchttreppe ohne Treppen. Doch die wären hier so fehl am Platz wie nur denkbar. In einem Hotel, wo es rein gar nichts gibt, das Menschen im Rollstuhl zum Hindernis werden könnte. In Sachen Barriere­freiheit kennt Familie Hafele keine Kompromisse. Und so wich dem ratlosen Staunen über die neuartige Fluchtrampe in den Gesichtern der Behörden­vertreter einem anerkennenden Nicken. 20 Jahre ist das mittlerweile her.

20211008 183838

Im gesamten Kaunertal hat man das Potential des barrierefreien Urlaubs erkannt. Aus dem Mut der Gastgeberfamilie Hafele ist der USP einer ganzen Region geworden. Ob rollstuhlgerechte Wanderwege, Monoski-Kurse oder barrierefreie Langlauf-Loipen, kaum anderswo ist das Angebot für einen inklusiven Bergurlaub so groß wie hier. Damit nimmt das Kaunertal eine absolute Vorreiterfunktion ein, freut sich Pepi Raich der Kaunertaler Bürgermeister.

Charly Hafeles innovatives Projekt sollte allerdings mehr bieten als befahrbare Rampen oder breitere Aufzugstüren. Der Hotelier hatte die Vision von einem Haus, das sich in jeder Hinsicht barrierefrei erweist, von einer Atmosphäre, in der sich Menschen mit und ohne Behinderung zwanglos begegnen können.

  • 20211008_180252_resized
  • 20211008_180256
  • 20211008_180645
  • 20211008_180736
  • 20211008_181007
  • 20211008_183754
  • 20211008_183842
  • 20211008_191434