Kontrast:  weiss auf blau blau auf weiss schwarz auf gelb gelb auf schwarz normal

Marianne Hengl im Gespräch mit Charly Hafele in der 8. ONLINE-Serie der Tiroler Tageszeitung „LICHTblicke & WEGweiser“

Charly Hafele leistete Pionierarbeit, indem er vor 20 Jahren den Mut und die Zivilcourage hatte, das erste Rolli-Hotel in den Alpen, das Hotel Weisseespitz im Kaunertal, zu eröffnen. Viele haben ihn hierfür belächelt. Vor 5 Jahren, im August 2016 wurde Charly Hafele zunächst mit einer Lungenentzündung im Krankenhaus Zams behandelt. Dort traf ihn dann die Hiobsbotschaft: Diagnose Leukämie.

Im gesamten Kaunertal hat man schon vor 20 Jahren das Potential des barrierefreien Urlaubs erkannt. Aus dem Mut von Charly Hafele ist der USP einer ganzen Region geworden. Ob rollstuhlgerechte Wanderwege, Monoski-Kurse oder barrierefreie Langlauf-Loipen, kaum anderswo ist das Angebot für einen inklusiven Bergurlaub so groß wie hier. Damit nimmt das Kaunertal eine absolute Vorreiterfunktion ein. Charly Hafeles innovatives Projekt sollte allerdings mehr bieten als befahrbare Rampen oder breitere Aufzugstüren. Der Hotelier hatte die Vision von einem Haus, das sich in jeder Hinsicht barrierefrei erweist, von einer Atmosphäre, in der sich Menschen mit und ohne Behinderung zwanglos und ganz normal begegnen können.

Nach seiner schweren Krebsdiagnose geht es Charly Hafele heute wieder gut. Seit diesem Schicksalsschlag nimmt er das Leben bewusster wahr und genießt jeden Tag seines Lebens bewusster.
Charly Hafele: „Corona hat uns gezeigt, dass alles ganz schnell anders sein kann. Mein Leben lang waren im Hotel Weisseespitz an Weihnachten immer viele Gäste um uns herum. Auf einmal war die Familie in diesem riesigen Kasten allein. Da bekam ich schon Zukunfts- und Existenzängste. Aber wir leben in einem wunderbaren Land und sind medizinisch so gut versorgt. Das sollte man jeden Tag schätzen.“

Marianne Hengl und ihre Gesprächsreihe " LICHTblicke & WEGweiser". Der Obfrau von RollOn Austria ist es seit jeher ein großes Anliegen, Menschen mit ihren ganz speziellen Lebensgeschichten und Lebenserfahrungen vor den Vorhang – sprich, auf die Bühne – zu holen. Sie will mit ihren Gästen positive Impulse und Botschaften die Mut machen aussenden – gerade jetzt in diesen herausfordernden Zeiten.

Als "LICHTblick-Pate" dieser 8. Folge engagiert sich der Verein RollOn Austria.