Kontrast:  weiss auf blau blau auf weiss schwarz auf gelb gelb auf schwarz normal

19.11.2021: START der RollOn-Weihnachtsaktion mit Sassy von die SEER

Sabine “Sassy” Holzinger, Sängerin der erfolgreichen österreichischen Mundartband „Die SEER”, ist das Gesicht einer besonderen Weihnachtsaktion.
Sie unterstützt dabei die österreichweite Behindertenarbeit von RollOn Austria.

Diese Halskette ist ein wunderschönes und passendes Weihnachtsgeschenk und kann um Euro 32,90 erworben werden. 
Der Erlös aus dem Verkauf des Schmuckanhängers „Natasha“ sichert den Fortbestand von RollOn Austria und gleichzeitig gewinnen wir viele Botschafter/innen für unser behindertes Leben.

Bestellmöglichkeit unter: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! / im RollOn-Webshop: https://rollon.tiroler.shop/ oder unter der Tel. Nummer: +43 (0) 512 / 55 11 28 / www.rollon.at.

Weihnachtsaktion 2021 Sassy Holzinger

 „SEERisch bedeutet für mich nicht nur über Emotionen zu singen, sondern das Gesungene auch zu leben.
Genau deshalb trage ich auch stellvertretend für meine Freunde von den SEERn, ein wunderschönes Schmuckstück - den Engel Natasha - als Zeichen der Wertschätzung für Menschen mit Behinderung auch bei unserer SEER STAD Tour quer durch Österreich, die am 18.11. in Tulln startet und am 19.12. in Wien endet. Alle Termine und Infos unter www.dieseer.at“.

Die Geschichte dahinter erzählt RollOn-Obfrau Marianne Hengl:
„Vor sieben Jahren hat Markus Langes-Swarowski – in Kooperation mit RollOn Austria - ein wunderbares Schmuckstück anfertigen lassen.
Das „Schmuckstück Natasha“, eine Halskette mit einem Engel, dieser hat nur einen Flügel, wo der zweite Flügel fehlt leuchten alles Kristalle von Swarovski. Denn „Menschen mit Behinderungen sind Schmuckstücke, so wie jeder andere Mensch auch“. Mittlerweile tragen tausende Menschen in Solidarität dieses Kleinod. Darunter sind auch viele bekannte Persönlichkeiten.

Über RollOn Austria: „Wir haben uns zum Ziel gesetzt, die Anliegen und Interessen körper- und mehrfachbehinderter Menschen zu vertreten – unter besonderer Rücksichtnahme auf die Würde und den Lebenswert dieser Menschen. So viele Facetten wie ein Edelstein hat, so viele verschiedene Nuancen haben wir Menschen: Jeder Mensch ist anders – auch behinderte Menschen kann man erst kennenlernen, wenn man sich die Zeit nimmt, sie unvoreingenommen kennenzulernen.“

FRM7