Kontrast:  weiss auf blau blau auf weiss schwarz auf gelb gelb auf schwarz normal

News

Ein Interview von Marianne Hengl mit dem blinden Extrembergsteiger Andy Holzer

 DSC0904 horz

Wie setzt du dich mit dieser Herausforderung (Quarantäne) auseinander und auf welche Weise sprichst du dir Mut zu?
Aufgrund meiner Blindheit befinde ich mich schon mein ganzes Leben lang in einer Art Quarantäne und für mich herrschten immer schon erschwerte Bedingungen, um vor die Türe zu kommen. Einfach rein ins Auto sitzen und weg fahren ging wegen meiner Blindheit nie. Daher habe ich mein Leben immer schon gut organisieren müssen und wie ich aus dem Haus komme. Reines Management, sozusagen. Diese lebenslangen Erfahrungen sind mir momentan eine große Hilfe in dieser derzeitigen Krisenzeit. Weil man immer schon mit Einschränkungen und Hindernissen leben und umgehen musste, stellen die derzeitigen Maßnahmen für mich persönlich keine so großen Barrieren dar. Wir Behinderte sind abgehärtet und nicht so zimperlich.

Hier lesen Sie das ganze Interview:

pdfDas_Interview_mit_Andy_Holzer.pdf165.43 kB

Unsere Fernsehsendung Gipfel-Sieg, moderiert von Barbara Stöckl, wird im Juni in Kleinwalsertal zum 30. Mal aufgezeichnet. Ohne die Unterstützung der Seilbahnen und anderer Locations wäre es uns nicht möglich eine ganz wichtige Botschaft zum Thema Behinderung in die Welt hinauszutragen.

Seit ein paar Tagen gibt es einen 6-minütigen Kurzfilm über diese Fernsehserie, den ich heute zuerst meinen RollOn-Freunden präsentieren darf. Bitte klick.

flexenbahn mittelstation

RollOn Austria widmet sich in den nächsten Jahren ganz besonders den Familien mit ihren behinderten Kindern. Die Herausforderung mit einem behinderten Kind durchs Leben zu gehen, stellt viele Familien vor besondere Aufgaben.

Ein erstes Treffen der RollOn-FamilienBANDE initiiere RollOn-Obfrau Marianne Hengl am Freitag in Innsbruck. Diese Initiative soll eine Plattform sein um sich gemeinsam für die großen und oft so schwer Anliegen stark zu machen. Es bräuchte dringend Sozialberatungsstellen in den jeweiligen Gemeinden, zum Beispiel wenn eine Familie ein behindertes Kind erwartet, dann fühlen sich die meisten alleine gelassen.

20200207 150235

Die Begegnung mit unserem Landeshauptmann Günther Platter war voll der Wertschätzung und ihm hat die Behindertenarbeit von RollOn Austria sehr sehr viel zu verdanken.

20200127 150849

2019 feierte RollOn Austria seinen 30. Geburtstag! Es waren unbeschreibliche 365 Tage, wir sind alle der gleichen Meinung, es war das intensivste und erfolgreichste Jahr in der Geschichte von RollOn Austria. Mit großer Dankbarkeit und Freude darf ich Euch heute den RollOn-Tätigkeitsbericht 2019 präsentieren.

Es ist wieder ein umfangreicher Rechenschaftsbericht von siebzehn Seiten geworden. Budgetär konnten wir 2019 auch wieder mit einer „schwarzen Zahl“ abschließen. Dieser Erfolg ist vor allem auch meinem fleißigen Team und dem RollOn-Vorstand zu verdanken, ohne die ein solches Arbeitspensum schlichtweg unmöglich wäre.

pdfRollOn-Tätigkeitsbericht_2019.pdf3.82 MB

Plakatsujets A7 hoch Sabrina horz