Kontrast:  weiss auf blau blau auf weiss schwarz auf gelb gelb auf schwarz normal

News

06.10.20 Ein Gespräch im RollOn-Büro in Innsbruck mit Tirols Landtagspräsidentin Sonja Ledl-Rossmann und Sozial Landesrätin Gabriele Fischer:
Folgende Themen standen im Fokus des Gespräches:

Arbeitsmarkt
In den letzten Jahren konnte der Verein RollOn Austria über sein brillantes Netzwerk vielen Menschen mit Behinderungen einen Arbeitsplatz vermitteln, obwohl diese Aufgabe nicht in den Statuten des Vereins festgeschrieben steht. Positiv ist, dass es diverse Einrichtungen wie Arbeitsassistenz, Innovia - Service & Beratung zur Chancengleichheit gem. GmbH, pro mente ... gibt. Jedoch unseren Erfahrungen nach wird gerade den schwerbehinderten Kunden dort oft nicht hartnäckig genug geholfen. Sie werden - wenn es nicht leicht geht - oft unverrichteter Dinge wieder nach Hause geschickt.

20201006 094649

Ein Lifestyle Magazin der besonderen Art mit neuem Blickwinkel auf Menschen mit Behinderung. Unterhaltsame, zeitgeistige Themen und überraschende Stories zeichnen ein modernes und neues Gesellschaftsbild zu einem Thema, das alle betrifft: gelebte Inklusion pur!

Die neue Ausgabe - klick.

VALID MAGAZIN

„Frühstücken und helfen“ hieß es im August beim Bäcker Ruetz.
Von jedem verkauften Ruetz-Frühstück gingen 50 Cent an die Behindertenarbeit von RollOn Austria. Unterstützt wurde die Charity-Aktion von Julia Moretti und Marco Unterlechner. Insgesamt konnten stolze 20.000 Euro gesammelt und von Christian Ruetz übergeben werden.

DieFotografen MG 009a
RollOn Obfrau Marianne Hengl, Bäckermeister Christian Ruetz, Marco Unterlechner und RollOn Obfrau Stv. Jurij Pfauser (v.l.n.r.) freuen sich über die erfolgreiche Aktion „Frühstücken und Helfen“.

RollOn-Lichtblicke in schwierigen Zeiten wie diesen.

Mit großer Unterstützung eines RollOn-Engel bekommt Primus Walkam aus Abtenau nun einen neuen elektrischen Rollstuhl.

„Auf Grund meiner Muskeldystrophie brauche ich um mich fortbewegen zu können einen Rollstuhl. Diese körperliche Beeinträchtigung ist schon eine große Herausforderung für mein Leben, zumal ich vorher pumperl-gesund war. Aber wenn ich mit meinem elektrischen Rollstuhl in der Natur unterwegs sein kann, dann ist die Last meiner Behinderung schon zu ertragen.
Nun ist mein Elektrorollstuhl leider defekt (Steuerung, Bremsen, Batterie und Reifen). Er kann nicht mehr repariert werden da es keine Ersatzteile mehr gibt.
Ich kann mir mit meiner kleinen Mindestpension einen neuen elektr. Rollstuhl einfach nicht leisten und werde von den zuständigen Behörden nur wenig unterstützt. Die Anschaffungskosten des neuen E-Rollis belaufen sich auf insgesamt EUR 16.957,80.

Primus Walkam horz

Die erste RollOn Online-Gala

Menschen mit Behinderung und deren Freunde treffen sich zur Weltpremiere der 1. Online-Gala von RollOn Austria.

Marianne Hengl's Botschaft zu Corona und zur RollOn-Online-Gala - im Ö3-Wecker zum Nachhören ...