Kontrast:  weiss auf blau blau auf weiss schwarz auf gelb gelb auf schwarz normal

„Alles rollt und wandert“ mit Hansi Hinterseer

Die Teilnehmerzahl ist bereits erreicht.

Sonntag, 05.06.2016
13.00 Uhr
in Weißbach bei Lofer / Pinzgauer Saalachtal

Der Verein RollOn Austria organisiert mit der Gemeinde Weißbach bei Lofer einen Wandertag mit Hansi Hinterseer. Für musikalische Unterhaltung sorgt die Altweißbacher Tanzlmusik und viele Überraschungsmusikanten.

RollonHansiWandern11 RollonHansiWandern6

Nachdem die Wettervorschau für die nächsten Tage und auch für den Sonntag sehr schlecht ist, haben wir heute schon beschlossen, den Almtag mit Hansi Hinterseer auf der Kallbrunnalm abzusagen. Wir werden die ganze Veranstaltung im Dorfkern von Weißbach bei Lofer durchführen und anschließend im Gasthaus Seisenbergklamm ein gemütliches Zusammensein organisieren.

Anbei das neue Programm:

  • 12.30 Uhr Eintreffen unserer Gäste - mit Regenschutz - in Weißbach bei Lofer (Parkplatz: Gasthof Auvogl) direkt an der Bundesstraße (B311) / Pinzgauer Straße.
  • Wir versammeln uns dann alle in der Feuerwehrhalle in Weißbach und werden in der Zwischenzeit mit Getränken und kleinen Knabbereien versorgt.
  • Bis dann Hansi Hinterseer zu uns kommt ;-).
  • Gemeinsam spazieren wir dann durch Weißbach, wo ich euch als stolze Ehrenbürgerin mein Elternhaus und alle kleinen Sehenswürdigkeiten präsentieren darf.


Danach freuen wir uns alle auf ein gemütliches Beisammensein im Gasthaus Seisenbergklamm und lassen diesen, bestimmt unvergesslichen Tag, mit einem bunten Programm ausklingen.

Ehrenbürgerin präsentiert

Menschen mit Behinderungen und Hansi Hinterseer begegnen einander in Weißbach bei Lofer – eine optimale Kulisse für einen sorgenlosen Tag in der Natur mit traditioneller Musik und berührenden Begegnungen.

Als Ehrenbürgerin darf ich euch nun noch kurz meinen Heimatort vorstellen: http://www.weissbach.at/.

Die Gemeinde Weißbach bei Lofer umgeben von den Ausläufern des Steinernen Meers, der Leoganger und Loferer Steinberge. Mit ca. 400 Einwohnern ist Weißbach die kleinste Gemeinde im Pinzgau. Die ältesten Bauernhöfe der Gemeinde wurden schon um 1100 urkundlich erwähnt. Am 22. Juli 2007 wurde der Naturpark Weißbach eröffnet, zu der auch die Seisenbergklamm gehört.