Kontrast:  weiss auf blau blau auf weiss schwarz auf gelb gelb auf schwarz normal

Zur RollOn/ORF III Fernsehsendung „Gipfel-Sieg“, dürfen wir nun mit strahlenden Augen unsere eigene Radiosendung „Stehaufmenschen“ ankündigen

RADIO TIROL / Sendungshinweis: Stehaufmenschen, Sonntag 4. März, 20:00 Uhr.

Jeden ersten Sonntag im Monat werden Rainer Perle und Marianne Hengl Menschen mit besonderen Herausforderungen als Gast begrüßen. „Stehaufmenschen“ zeigt, wie Menschen mit ihren ganz besonderen Herausforderungen umgehen, wie sie mit Behinderung, Krankheit oder auch Verlust umgehen, wie sie ihr Leben meistern und ein glückliches Leben führen. Die Idee zu dieser Sendung kommt von RollOn-Obfrau Marianne Hengl, deren Lebenserfahrung dieser Sendung eine besondere Note geben wird.

steh.5719298Der erste Gast Georg Fraberger, ORF-Moderator Rainer Perle, RollOn-Obfrau Marianne Hengl

Hengl über das Aufrappeln und Weiterkämpfen

Marianne Hengl sagt: „In unserer schnelllebigen Zeit stürzen viele Menschen über Unebenheiten des Alltags, Stolpersteine in Beruf und Gesellschaft und plötzliche türmen sich große Probleme auf, die durch Schicksalsschläge oder unüberwindliche Sorgen hervorgerufen werden. Dieses Fallen bräuchte oft nur eine kleine Stütze oder jemanden, der zum Aufstehen und Weitergehen ermutigt." Sie fügt dazu: "Das Wichtigste ist, sich nicht unterkriegen zu lassen, sich wieder aufzurappeln und weiterzukämpfen. Genau das möchte das neue Radioformat aussagen.

Es wird mir eine unbeschreibliche Ehre und Freude sein, Menschen im Land zu finden, die den schwierigen Herausforderungen im Leben standgehalten haben und dem Dasein die Stirn bieten.“

Mut machen mit Lebensgeschichten.

Rainer Perle über die neue Sendung: „Wir alle haben glückliche Tage in unserem Leben, aber eben auch weniger gute. Die Gäste unserer Sendung erzählen, wie sie gelernt haben, mit ihren Schicksalsschlägen umzugehen und machen mit ihren Lebensgeschichten auch Mut, aktiv neue Wege zu suchen und Lebensmut zu finden.“

Radio Tirol Programmchef Christoph Rohrbacher ergänzt: „Die Idee zu dieser Sendung stammt von Marianne Hengl, die mit enormer Energie immer wieder neue Akzente setzt. Wir haben diese Idee gerne aufgegriffen und glauben damit einen weiteren attraktiven Programmpunkt in Radio Tirol zu setzen. Marianne Hengl, Obfrau von RollOn Austria, kann aus ihrer eignen Lebenserfahrung sehr viel in eine Sendung dieser Art einbringen. Es ist für mich immer wieder faszinierend, wie und mit welcher Energie Menschen ihre ganz besonderen Herausforderungen meistern. Angesichts dessen werden die eigenen Alltagssorgen mitunter recht klein und man kann sich da eine ‚Scheibe abschneiden‘ und viel davon für sein eigenes Leben mitnehmen.“

Fraberger über sein Leben ohne Arme und Beine

Georg Fraberger ist der erste Gast in der Reihe „Stehaufmenschen.“ Er ist Psychologe und Autor und musste von Geburt an eine ganz besondere Herausforderung meistern: Er ist ohne Arme und Beine zur Welt gekommen.

Als Kind wollte er Bauer, Geograf und später Anwalt werden. Nachdem er den Film „Harold und Maude" im Kino gesehen hatte, entschloss er sich, Psychologie zu studieren. Nach seinem Studium arbeitete er in England als psychologischer Assistent für Patientinnen und Patienten mit Schädel-Hirn-Traumata und Schlaganfall. Seit Beendigung seiner Doktorarbeit ist er klinischer Psychologe an der Orthopädie des AKH Wien.

Georg Fraberger ist Vater von fünf Kindern und auch Autor der Bücher „Ohne Leib mit Seele“, „Ein ziemlich gutes Leben“ und „Wie werde ich Ich“.