Kontrast:  weiss auf blau blau auf weiss schwarz auf gelb gelb auf schwarz normal

"Ganz nah dran am Leben": Peter Resetarits trifft Peter Radtke beim 10. "Gipfel-Sieg" in Leogang

Das Bergrestaurant AsitzBräu (Leogang/Pinzgau) war am Freitag, den 13. März 2015 Schauplatz eines besonderen Zusammentreffens: Der beliebte ORF-Moderator Dr. Peter Resetarits trifft auf Dr. Peter Radtke aus München, der aufgrund der Glasknochen­krankheit im Rollstuhl sitzt und als talentierter Autor und Schauspieler bereits mehrfach für seine außergewöhnlichen Leistungen geehrt wurde. Diese bereits 10. RollOn-Sendung der erfolgreichen ORF III-Gesprächsserie wurde von Barbara Stöckl moderiert und produziert.

Mittelpunkt des darauf folgenden Gesprächs war das Leben an sich – nicht in Form von oberflächlichen Sprüchen, sondern im Rahmen eines tiefgehenden Dialogs „Ganz nah dran am Leben“, im Laufe dessen Dr. Resetarits und Dr. Radkte von ihren unterschiedlichen Lebenswegen mit Höhen und Tiefen erzählten. Auf Barbara Stöckls Frage hin, welcher Wunsch in Erfüllung gehen sollte, falls eine gute Fee vorbeikäme, antwortete Dr. Radtke auf überraschende Weise:

Ich bin nun 72 Jahre alt und mein größter Wunsch von einer ‚guten Fee‘ wäre, dass man mir einen persönlichen Assistenten zur Seite stellen würde. Es gibt noch so viele private und berufliche Projekte und Träume, die ich mit Hilfe eines Assistenten gerne verwirklichen würde!“.

Fotoleiste 1

Auf die erstaunte Nachfrage der Moderatorin, ob er sich denn nicht viel mehr ein Leben ohne Behinderung wünschen würde, entgegnete Dr. Radtke resolut:

Nein, denn mein Körper gehört mir und ich würde ihn niemals gegen einen anderen austauschen wollen. Ich habe in meinem Leben so viel erreicht, neue Perspektiven gewonnen, wunderbare Erfahrungen gemacht – ich möchte meine Behinderung nicht missen, sie ist Teil von mir. Außerdem bin ich mir sicher, dass ich nicht zuletzt dank meines behinderten Körpers als Schauspieler so erfolgreich geworden bin.“

 kl 2  Peter Resetarits

Sein Gesprächspartner Dr. Peter Resetarits sprach zum Thema „Leben“ ebenfalls tiefsinnige Worte:

Wenn ich morgen sterben müsste, dann hätte ich alles erreicht und gehabt, was ich mir jemals erträumt habe. Jetzt schon betrachte ich mein Leben als ‚ausgeschöpft‘. Von einer guten Fee würde ich mir wünschen, Klavier spielen und gut malen zu können.“

Die Ausstrahlung der TV Sendung aus Leogang, erfolgte am Ostermontag, den 6. April 2015, um 18.00 Uhr auf ORF III – „Kultur und Information“.

Ohne unseren „Engeln“ und Hauptsponsoren, den Leoganger Bergbahnen und der Familie Altenberger, wäre dieses besondere Fernsehformat niemals realisierbar gewesen, DANKE!
Logo Gipfel-Sieg neu

Peter Radtke:
sitzt aufgrund der Glasknochenkrankheit im Rollstuhl. Der deutsche Autor und Schauspieler wurde für sein Leistungen bereits mehrfach geehrt. Als ausgebildeter Dolmetscher studierte er Germanistik und Romanistik an den Universitäten Regensburg und Genf mit abschließendem Erstem Staatsexamen und Promotion. Seit 1984 bis 2008 war er Geschäftsführer und Leitender Redakteur der Arbeitsgemeinschaft Behinderung und Medien. Von 2003 an war er Mitglied im Nationalen Ethikrat, seit 2008 ebenfalls in dessen Nachfolger Deutscher Ethikrat. Peter Radtke ist Träger des Bundesverdienstkreuzes am Bande sowie des Bundesverdienstkreuzes 1. Klasse. Neben dem Bayerischen Verdienstorden wurde ihm auch die Bayerische Verdienstmedaille in Silber verliehen. Darüber hinaus wurde er mit dem Kulturförderpreis der Stadt Regensburg, dem Kulturpreis der Stadt Regensburg und dem Medienpreis der Bundesvereinigung Lebenshilfe geehrt.

Peter Resetarits:
ist Journalist und Moderator. Er studierte Rechtswissenschaften und wurde noch während der Studienzeit Moderator beim ORF. Seine ersten Sendungen, die er moderierte, waren "Ohne Maulkorb" und andere Jugendsendungen.
In der ORF Sendereihe „Schauplatz Gericht" versucht er immer wieder, exemplarische Rechtsfälle aus dem täglichen Leben zu schildern. Zusätzlich moderiert er auch die wöchentliche Sendung "Bürgeranwalt".
Er war verheiratet mit der ehemaligen Moderatorin und Politikerin Karin Resetarits, aus dieser Ehe stammen zwei Söhne. Er ist seit 2006 verheiratet mit der Journalistin Claudia Schanza. Peter Resetarits ist der Bruder von Willi und Lukas Resetarits, sie sind Burgenland-Kroaten. Bundeskanzler Faymann und Kulturminister Ostermayer ehrten Peter Resetarits am 10.02.15 und verliehen ihm den Berufstitel "Professor".

E-Mail Marketing powered by eyepin