Kontrast:  weiss auf blau blau auf weiss schwarz auf gelb gelb auf schwarz normal

"Stehaufmenschen" mit Florian Sitzmann - Er steht mitten im Leben, obwohl er keine Beine hat

Als Fünfzehnjähriger mussten ihm diese nach einem schweren Unfall amputiert werden. In der Sendung erzählt Florian Sitzmann, wie er diesen Schicksalsschlag wegsteckte und sowohl beruflich als auch privat ein erfolgreiches Leben eingeschlagen hat.

Er bezeichnet sich selbst als „halben Mann“ und das ohne Wehmut oder gar Melancholie. Ganz im Gegenteil: Florian Sitzmann sieht den 31. August 1992 als zweiten Geburtstag. Damals überrollte ihn auf der Autobahn ein LKW und es mussten ihm beide Beine amputiert werden. Wochenlang schwebte er in Lebensgefahr und trotz unglaublicher Schmerzen hat er in dieser Zeit immer „Ja zum Leben“ gesagt.

20191010 150712Am Sonntag, 3. November 2019 um 20.04 ist Florian Sitzmann zu Gast bei Rainer Perle und Marianne Hengl in der Sendung "Stehaufmenschen", in Radio Tirol.

In „Stehaufmenschen“ berichtet er von seinem Weg, wie auch er Jahre gebraucht hat, um in sein neues Leben hineinzufinden, wie er beruflich und privat immer wieder auf die Nase fiel, aber sein Scheitern immer als Anlauf für etwas noch Größeres gesehen hat.

Heute ist Florian Sitzmann erfolgreich als Buchautor und Vortragender im ganzen deutschsprachigen Raum unterwegs, wird immer wieder als Gast zu Fernsehtalkshows eingeladen, ist glücklich verheiratet und stolzer Vater von drei Kindern.

Wie er das alles geschafft hat, erzählt er - auch mit viel Humor - als Gast von Rainer Perle und Marianne Hengl in der Sendung „Stehaufmenschen“, am Sonntag 3. November 2019 um 20.04 Uhr in Radio Tirol.