Kontrast:  weiss auf blau blau auf weiss schwarz auf gelb gelb auf schwarz normal

Es geht wieder weiter mit der Radiosendung „Stehaufmenschen“

Am Sonntag, 4. Oktober 2020 um 20.04 ist Gerhard Nussbaum zu Gast bei Rainer Perle und Marianne Hengl in der Sendung "Stehaufmenschen", in Radio Tirol.

Der 50-jährige gebürtige Vorarlberger Gerhard Nussbaum nimmt seine Herausforderungen an. Bei einem Unfall 1987 erlitt einen hohen Querschnitt und ist seitdem vom Hals abwärts gelähmt. 

20200925 104157 horz

Radiosendung zum Nachhören:

Teil 1:

Teil 2:

Teil 3:

 

Nach einigen Jahren der “Orientierungslosigkeit” entschied er sich, die Matura nachzuholen. Er maturierte 1998 und zog danach nach Linz um dort an der JKU Informatik zu studieren. Bereits während des Studiums bekam er das Angebot für einen Job im Bereich der Forschung und Entwicklung beim Kompetenznetzwerk KI-I. Zwischenzeitig ist er dort stellvertretender Geschäftsführer und technischer Leiter. Durch Forschung und Entwicklung hilft er Menschen mit Beeinträchtigungen ihre Lebensqualität mit Hilfe von Technik zu verbessern. Sein Ventil für den stressigen Alltag ist das Modellfliegen. An sich nichts Besonderes, aber er steuert die verschiedensten Modelle (Helikopter, Quadrocopter) mit Hilfe eines selbstwickelten Joysticks mit dem Mund.

Download 

Gerhard Nussbaum
Man liegt auf der Intensiv, wird beatmet, es wird einem gesagt man hatte einen Unfall und die Halswirbel sind gebrochen. Was das für Auswirkungen sein werden wurde mir nicht verklickert. Da bin ich erst im Reha Zentrum draufgekommen mit meinem Zimmerkollegen. Man hat zwei Möglichkeiten, entweder man nimmt es an und macht das beste draus oder man nimmt es nicht an, was wahrscheinlich im Selbstmord endet. Das war für mich keine Option.