Kontrast:  weiss auf blau blau auf weiss schwarz auf gelb gelb auf schwarz normal

Jakob Bergmann in der Radiosendung "Stehaufmenschen"

Fünf Kinder und alle erleiden dasselbe Schicksal. Jakob Bergmann erzählt Rainer Perle und Marianne Hengl am Sonntag, den 03.01.2021, um 20.04 Uhr in Radio Tirol, wie er und seine Geschwister das Augenlicht verloren. 

1 JB

 

Die Radiosendung zum Nachhören:

Es passiert in der Schule in Sillian in Osttirol. Plötzlich sieht der kleine Jakob nur mehr schwarze Wolken und kann die Schrift auf der Tafel und auch im Heft nicht mehr entziffern. Der Lehrer glaubt ihm nicht und zerreißt auch noch sein Schulheft, weil er so schlampig geschrieben hatte.
Jakob ist der erste in der Familie, der die Folgen einer erblich bedingten Krankheit zu spüren bekommt. Bald stellt sich heraus, dass auch seine vier Geschwister allmählich erblinden werden.

In der Sendung erzählt Jakob Bergmann, wie er trotzdem nie mit seinem Schicksal gehadert, sondern immer wieder „durchgebissen“ hat.
Nach einer schönen Internatszeit in der Blindenschule in Innsbruck ließ er sich zum Telefonisten ausbilden und hat sich immer wieder herausfordernde und aufwändige Hobbys gesucht. So wurde der Vollblutmusiker nicht nur Harmonika-Weltmeister, sondern baut mit viel Geschick auch Musikinstrumente. Und schließlich sollte die Musik Jakob Bergmann auch noch privat sein großes Glück bringen.

Jakob Bergmann

Mehr von seinem Lebensweg erzählt er Rainer Perle und Marianne Hengl in der Sendung „Stehaufmenschen“, am Sonntag um 20.04 Uhr in Radio Tirol.