Kontrast:  weiss auf blau blau auf weiss schwarz auf gelb gelb auf schwarz normal

Georg Schärmer zu Gast bei Marianne Hengl und Rainer Perle in der ORF Radio Tirol Sendung "Stehaufmenschen"

Erniedrigungen trieben ihn als Bub in die Einsamkeit. Nach den Kränkungen in der Kindheit folgten Krankheiten im Erwachsenenleben – teils so schwer, dass sie der ehemalige Tiroler Caritas-Präsident vor den meisten Menschen geheim hielt.

Nachzuhören in der Radiothek von Radio Tirol - klick.

 Georg in Stehaufmenschen

Ein Kind, das durch seine Lehrerin beschämende Erniedrigungen über sich ergehen lassen muss. Aus Angst vor ihr machte sich der kleine Georg Schärmer vor der gesamten Klasse immer wieder in die Hose und war schließlich bis zum elften Lebensjahr ein chronischer Bettnässer. Dementsprechend katastrophal waren auch seine Schulleistungen und der Bub flüchtete sich immer mehr in die Einsamkeit.

Das Schicksal ließ nicht locker
Abgeschottet von den meisten Mitmenschen fand er erst als Erwachsener wieder langsam zurück in die Gesellschaft. Verantwortlich dafür war ein kurzer, aber entscheidender Satz eines Chorleiters, erzählt Georg Schärmer in der Sendung.

Später leitete er das Elisabethinum in Axams und schließlich wurde er Tiroler Caritas-Direktor. Doch das Schicksal schien ihn nicht loszulassen. Unterwegs auf der Autobahn erlitt er bei 130 Km/h einen Schlaganfall und schließlich sollte ihn auch noch eine schwere Darmerkrankung heimsuchen, die ihn in totale Erschöpfung und fast in den Tod trieb.

Mit absoluter Offenheit erzählt Georg Schärmer von diesen schwierigen Phasen in seinem Leben, aber auch davon, wie ihn wertvolle Begegnungen und Erfahrungen immer wieder auf einen positiven Lebensweg brachten.

Georg Schärmer zu Gast bei Rainer Perle und Marianne Hengl in der Sendung „Stehaufmenschen“, am Sonntag, den 5. Dezember 2021 um 20.04 Uhr in Radio Tirol.