Wilkommen bei RollOn Austria

Aktuelles


TV-Spot: „Bin ich dir peinlich?“

Mit der Kampagne „Bin ich dir peinlich …“ hat RollOn Austria eine Initiative gestartet, die tief geht, die so direkt ist, dass sie unter die Haut geht. Die den Menschen abringt, hinzusehen und hinzuhören und sich eben nicht softer Klischees bedient, sondern zeigt und benennt, was Sache ist.

Marianne Hengl und Maximilian Guschelbauer

29.09.22 / 18.00 Uhr / tt.com: Maximilian Guschelbauer in der Serie LICHTblicke und Wegweiser

| LICHTblicke und WEGweiser
Lasst uns mitreden und mitgestalten, es ist unsere Zukunft! Donnerstag, 29.09.2022 / 18.00 Uhr /...
hinten: Thomas Schroll, Jurij Pfauser, Mario Gerber / vorne: Andi Knoll, Barbara Stöckl, Christina Holmes

Barbara Stöckl trifft Christina Holmes und Andi Knoll beim 36. Gipfel-Sieg von RollOn Austria in Innsbruck

| ORF III Gipfel-Sieg
Der 36. RollOn-Gipfel-Sieg aus Innsbruck, von der Seegrube, wurde erfolgreich abgedreht. Am Samst...
Jurij Pfauser, Marianne Hengl und Toni Mattle

Ein langjähriger Freund und Wegbegleiter besucht das Team von RollOn Austria

| News
Barbara Stöckl trifft Klaus Maria Brandauer und Silke Naun-Bates beim 15. „Gipfel-Sieg“ in Galtür...
Einladung Frühschoppen am Zwölferhorn

ABGESAGT !!!! 25.09.22 / 11.00 Uhr / Zwölferhorn: Harry Prünster und X-Blech, ein Frühschoppen für RollOn Austria

| News
Harry Prünster: Ob ORF Moderator, Gaudimax, Witzekönig oder Botschafter der guten Laune – Harry P...
  • RollOn Austria schenkt mit seiner Öffentlichkeitsarbeit Menschen mit Behinderungen ein Gesicht.

  • Wir sprechen Themen an, die Menschen mit Behinderungen diskriminieren.

  • Wir unterstützen mit unserem Netzwerk Familien und ihre Kinder mit Behinderungen.

Gipfel-Sieg in ORF III

Marianne Hengl und Barbara Stöckl auf einer Terasse. Im Vordergrund eine Kamera, im Hintergrund eine Berglandschaft.

Wir stellen in menschlich starken Portraits jeweils zwei Menschen „auf Augenhöhe“ vor, die auf unterschiedlichste Weise schwere und ehrgeizige Lebensabschnitte zu einem persönlichen „Gipfel-Sieg“ gemacht haben.

Für einen schwer behinderten Menschen mag ein „Gipfel-Sieg“ bedeuten, wenn man nach 3 Jahren selbständig und ohne fremde Hilfe aus der Badewanne steigen kann; mit einer verkrümmten Hand nach monatelangem Üben plötzlich ein Wort schreibt - all dies sind „Gipfel-Siege“, die meistens im Stillen gefeiert werden.

RollOn und sein besonderer Schutzengel

Mädchen hält Schmuckstück an der Kette

Alle die Natasha als Schmuckstück tragen, sind BotschafterInnen für das behinderte Leben.

  • Julia Moretti © Inge Prader

    Julia Moretti

  • Gabriele Neumair

    Gabriele Neumair

  • Tina Hötzendorfer und Martha Schultz

    Tina Hötzendorfer und Martha Schultz

  • Ronja Forcher

    Ronja Forcher

  • Janine Flock

    Janine Flock

  • Tina Weirather © Gerhard Berger

    Tina Weirather

  • Marlies Raich © Inge Prader

    Marlies Raich-Schild

  • Daniela Köck © Inge Prader

    Daniela Köck

  • Christiane Meissnitzer

    Christiane Meissnitzer

  • Katie Strasser

    Katie Strasser

  • Barbara Stöckl © Inge Prader

    Barbara Stöckl

  • Nathalie Benko

    Nathalie Benko

  • Sandra Bodner

    Sandra Bodner

  • Melissa Setkic © Inge Prader

    Melissa Setkic

  • Laura Hinterseer © Inge Prader

    Laura Hinterseer

  • Alina Zellhofer

    Alina Zellhofer

  • Sabine Holzinger

    Sabine Holzinger

    RollOn lacht sich krumm

    Phil Hubbe

    „Macht sich Cartoonist Phil Hubbe über Behinderte lustig? Ja. Warum? Erstens: wegen der Gleichstellung. Zweitens: weil er weiß, wovon er zeichnet. Und drittens: weil er es kann. Außerdem geben ihm Interesse und Zuspruch des Publikums recht. “
    Zitat: www.spiegel.de

    mehr Cartoons von Hubbe

    So kannst Du uns unterstützen!

    „Bewahren von Dankbarkeit besteht darin, dass wir für alles, was wir Gutes empfangen haben, Gutes tun.“ – (Albert Schweitzer)

    RollOn im RampenLICHT

    Roman Wörgötter, Julia Wörgötter, Marianne Hengl und Michael Schallner

    RollOn Austria vermittelt an Julia Wörgötter einen Arbeitsplatz bei der Diözese Innsbruck

    Seit Jänner 2022 begleiten wir von RollOn Austria, gemeinsam mit Elisabeth Koller von start pro mente gem.Ges.m.b.H., Julia Wörgötter. Mit ihrem Opa war die junge Klientin bei uns im RollOn-Büro, denn sie möchte unbedingt arbeiten gehen. Ihre Beeinträchtigung sollte, aus ihrer Sicht, auf keinen F...

    Unsere RollOn-Engel

    Nur durch die Unterstützung unserer treuen Freunde und Gönner ist es uns möglich, Menschen mit Behinderungen ein Gesicht zu geben.

    Wir bedanken uns von ganzem Herzen bei all unseren Sponsoren, unseren langjährigen Mitgliedern und Förderern.

    Herzsymbol in einer Hand

    Spenden und Helfen

    RollOn Austria wird von seinen Mitgliedern und Förderern finanziell unterstützt. Die „Bittsteller-Rolle“ ist nicht immer einfach, soll doch die Würde, der Respekt und die Wertschätzung für Menschen mit Behinderung dabei nicht verloren gehen. Jede Unterstützung ist ein Segen für uns, DANKE!

    Zwei Personen und ein Herz

    Mitgliedschaft bei RollOn

    Erst durch die Zuwendung unserer Mitglieder und Förderer wird es uns ermöglicht, in ganz Österreich für benachteiligte Menschen einzutreten.

    Unser jährlicher Mitgliedsbeitrag beträgt EUR 18,00.

    Geschenkbox

    Unser Webshop

    Hier finden Sie unseren einzigartigen Engel „Natasha“ als Schmuckstück, sowie das Kinderbuch „Marianne und die roten Zauberstiefel“.