Kontrast:  weiss auf blau blau auf weiss schwarz auf gelb gelb auf schwarz normal

News

Samstag, den 17. April 2021 / 17:00 Uhr - klickt auf www.krone.tv
RollOn Austria und seine Freunde rocken bereits zum dritten Mal die virtuelle Bühne und schenken Menschen mit Behinderungen ein Gesicht. Kurz-Film-Beiträge von Menschen mit Behinderungen und deren Freunden, aus allen 9 österreichischen Bundesländern, sollen zum Nachdenken anregen.

- Barbara Sima-Ruml, Architektin und Mama mit Behinderung, Steiermark
- Christoph Neisen und sein Chef Walter Peer, ein perfekter Arbeitsplatz, Tirol
- Emma und Arnold Niederegger-Seeber, perönl. Assistenz für alle, Salzburg
- Franz Joseph Huainigg, der Tod darf kein Geschäftsmodell sein, Kärnten
- u.v.m.

Der Glaube an die Kraft des Humors

Christina Matuella ist am Sonntag, den 2. Mai 2021 zu Gast bei Rainer Perle & Marianne Hengl in „Stehaufmenschen“, um 20:04 Uhr in Radio Tirol.

Christine Matuella macht hauptberuflich Menschen Mut und bringt sie zum Lachen. Als Clown-Doktor zaubert sie großen und kleinen Patienten ein Strahlen ins Gesicht. Auch privat will sie nicht in Ohnmacht verharren und jammern, sondern setzt sich aktiv für Menschen ein, denen es schlechter geht. Ihr Feingefühl und ihre sensiblen Antennen wurden ihr bereits in die Wiege gelegt, das sei nicht immer von Vorteil gewesen, sagt sie. Kurz nach Christine Matuella’s 30. Geburtstag erhielt sie die Schocknachricht Brustkrebs. Sie weiß, wie es sich anfühlt am Boden zu liegen und wieder aufzustehen. Mit ihrem Blick für das Wesentliche und ihrem Mitgefühl will sie andere bestärken und appelliert seine innersten Sehnsüchten zu folgen.

20210412 105350

Unser Denkmal "Für das behinderte Leben" ist momentan in den Kufstein Galerien zu Hause. Bitte klicken.

20200406 BODNER Kufstein Galerien Engel Natasha Gruppenfoto cAlexandra Schweinberger photography 3

Mittwoch, 7. April 2021
18.00 Uhr
jeweils im Livestream über www.tt.com und über Facebook

Er sitzt im Rollstuhl und ist ständig auf Hilfe angewiesen. Doch das hat ihn nie davon abgebracht, an seinen Träumen festzuhalten. Seine Mutter hat immer an ihn geglaubt und es war ein schwerer Schlag als sie plötzlich verstarb. Trotz seiner schweren körperlichen Behinderung wollte Christoph eine Partnerin finden und heiraten. Wie das Schicksal so wollte, hat er Melanie kennengelernt und es beginnt die besonders schöne Liebesgeschichte zwischen der Tirolerin und dem Deutschen.

Als "LICHTblick-Pate" dieser 3. Folge engagiert sich die Wiener Städtische Versicherung.

CHR7

Hannes Kinigadner: "Ich war im Krankenhaus und hab einen Freund von mir besucht, der seine Beine nicht mehr bewegen konnte. Als ich ihn dann in Therapie gesehen hab, das war ein harter Schlag für mich. Ich hab mir aber gedacht, mir wird das nie passieren. Eine Woche später habe ich ein Rennen gehabt und mir ist genau das passiert. Sieben Wochen drauf bin ich mit ihm im selben Zimmer gelegen."

Gregor Bloéb: "Einer meiner Söhne hatte einen sehr schweren Motorradunfall und lag drei Tage im Koma und wir wussten nicht, ob er's überlebt oder nicht. Es war alles kaputt, was kaputt sein kann. Er lag in der Intensivstation mit anderen. Die Ärzte haben gesagt, er wird sein altes Leben wieder zurückbekommen. Bei den anderen war das nicht so, das war für mich nicht zu begreifen."