• Startseite
  • News
  • ORF III: Marianne Hengl trifft Michaela Brugger in LICHTblicke und Wegweiser

ORF III: Marianne Hengl trifft Michaela Brugger in LICHTblicke und Wegweiser

Michaela Brugger und Marianne Hengl

Die heute 47-jährige Frau aus Matrei in Osttirol ist alleinerziehende Mutter von drei Kindern. Sie alle leben auf dem elterlichen Hof. Mit 15 Jahren erkrankte Michaela an Leukämie. Seit dieser schweren Krankheit fehlen Michaela die Haare und sie trägt eine Perücke. Michaela hat den Krebs besiegt und einige Jahre später kam ihre heute neunzehnjährige Tochter Yvonne zur Welt. Das Glück ist wieder eingekehrt und die Freude war groß als sich zwei Jahre später Zwillinge ankündigten. Matthias und Tanja wurden als Frühchen geboren und sind von Geburt an schwerstbehindert.

Der Alltag war ab diesem Zeitpunkt für Michaela Brugger ein völlig anderer. Die Zwillinge benötigten von klein auf medizinische Betreuung und Therapien. Zuhause wurde später für Matthias, der im Rollstuhl sitzt, ein Treppenlift installiert. "Vorher habe ich ihn immer mehrmals am Tag über zwei Treppen runter bzw. hinaufgetragen", erzählt Michaela Brugger. Aktuell besuchen Tanja und Matthias die Sonderschule in Matrei. Das bedeutet für Mutter Michaela um 5.30 Uhr Tagwache, um die Zwillinge für den Tag vorzubereiten. Tanja, die auf einem Auge blind ist, kann nach einer Operation an den Beinen nun wieder einigermaßen mit Krücken laufen. Matthias hat eine Wirbelsäulenverkrümmung und Epilepsie. "Oft fühlte ich mich von den Behörden im Stich gelassen. Ich bin so oft auf mich alleine gestellt und der Neid vieler Leute, wenn ich finanzielle Hilfe bekomme, macht mich unendlich traurig. Sehr viel Kraft und Halt geben mir meine Eltern und meine Tante", freut sich Michaela Brugger.

Zur großen Sorge um die Kinder erkranke Michaela vor zwei Jahren an Brustkrebs. "Man hat automatisch Angst, wenn man was spürt, oder einem irgendetwas weht tut. Ab und zu eine liebevolle Umarmung und ein paar Freunde, das würde ich mir wünschen", so die tapfere Osttirolerin. Was ihr auf ihrem schweren Lebensweg Kraft und Mut gibt ist der Glaube: "Der Herrgott hat mir die Kinder geschenkt, weil ich die Kraft habe, mich um sie zu kümmern und ja, ich bin trotz allem ein glücklicher Mensch."

20220711 093609

Als "LICHTblick-Pate" dieser Serie engagiert sich die Sonnenstadt Lienz.

Marianne Hengl und ihre Gesprächsreihe " LICHTblicke & Wegweiser".
Der Obfrau von RollOn Austria ist es seit jeher ein großes Anliegen, Menschen mit ihren ganz speziellen Lebensgeschichten und Lebenserfahrungen vor den Vorhang – sprich, auf die Bühne – zu holen. Sie will mit ihren Gästen positive Impulse und Botschaften die Mut machen aussenden – gerade jetzt in diesen herausfordernden Zeiten.

Hinter diesem klick findet man alle bisher gedrehten Serien.