Kontrast:  weiss auf blau blau auf weiss schwarz auf gelb gelb auf schwarz normal

News

Barbara Stöckl trifft Matthias Lanzinger und Hans Kammerlander bei den Dreharbeiten zum 25. Gipfel-Sieg von RollOn Austria.

Donnerstag, 6.12.18, 15:00 Uhr / im Liftmuseum des Hotels Jungbrunn in Tannheim-Tirol

25. Gipfel Sieg in Tannheim

Wer ab jetzt die Sonderedition der 20er Packung Schaumküsse aus dem Hause Niemetz kauft, freut sich nicht nur über die Traditionsnascherei. Gleichzeitig gehen 10 Cent pro Packung an RollOn Austria. 

Gregor Bloéb freut sich, das diesjährige Testimonial der Kampagne „Innen sind alle gleich“ zu sein und das Projekt nach außen vertreten zu dürfen: „Ich kenne Marianne Hengl schon seit Jahren und bin begeistert von ihrer Person und ihrem herausragenden Engagement. Es ist mir eine Freude ihr dabei helfen zu dürfen, sich für Gleichbehandlung von Menschen mit besonderen Bedürfnissen einzusetzen“.

Schwedenbomben CoverBloeb und Hengl

Als Zeichen Ihrer Verbundenheit und Wertschätzung können Sie mit diesem Schutzengel DANKE sagen und zugleich die Behindertenarbeit von RollOn Austria unterstützen. Die Halskette kann um EUR 29,90 bei RollOn Austria erworben werden: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! oder 0512 551128.

Bitte klick.

Laura mit Natasha

Am Freitag, den 09.11.2018 fand bereits die 22. RollOn-Benefizgala im Congress Innsbruck/Saal Tirol - mit 500 Gästen aus Wirtschaft, Politik, Sport und Gesellschaft - statt.

Das gesellschaftliche Highlight wurde wie in den vergangenen Jahren auch vom ORF Tirol und der Tiroler Tageszeitung mitgetragen, wir sind unendlich dankbar dafür. Durch den Abend führte die bekannte ORF Moderatorin Katharina Kramer und Paralympics-Schwimmer und ORF-Moderator Andreas Onea. Haubenköche und Zuckerbäcker verwöhnten unsere Galagäste mit einem besonderen Gourmet-Menü und die Schülerinnen und Schüler der Tourismusschule Villa Blanka haben uns, so wie in den letzten Jahren, den ganzen Abend verwöhnt.

„Wir dürfen unsere Behinderung nicht für alles verantwortlich machen, ganz im Gegenteil, wir müssen selbstbewusst unsere Talente präsentieren“, so die überzeugte Ausage von RollOn-Obfrau Marianne Hengl.

TT Bericht 11.11.18 Gala

RollOn Austria hat mit der Kampagne „Besondere FamilienBANDE“ sehr viele Menschen berührt und zum Um- und Nachdenken angeregt.

Die Starfotografin Inge Prader war maßgeblich beteiligt an diesem großen Erfolg, denn sie hat dazu wunderbare und aussagekräftige Fotos gemacht.

Als Obfrau von RollOn Austria war es mir sehr wichtig einen Medienpartner zu finden, der über eine starke und vorbildliche „FamilienBANDE“ berichtet. Mit großer Freude darf ich euch heute jenen Artikel zukommen lassen, der kürzlich in der Zeitschrift WOMAN präsentiert wurde – findet diesen bitte im Anhang.

pdfWOMAN_FamilienBANDE.pdf557.65 kB

CRD 7857 wm horz

Am 15. Mai wurde von Landeshauptmann Günther Platter der Mietvertrag des RollOn-Standortes in Innsbruck (Leopoldstr. 3 / 2. Stock) auf weitere drei Jahre verlängert.

RollOn Austria 1a

Landeshauptmann Günther Platter: „Marianne Hengl hat mit ihrem Verein RollOn Herausragendes geleistet, damit Menschen mit Behinderungen selbstbestimmt und ohne Bevormundung leben sowie barrierefrei in die Gesellschaft eingebunden sind. Ich bewundere ihren Mut und ihre Stärke und bin ihr für ihre Leistung außerordentlich dankbar. Aus diesem Grund unterstützt auch das Land Tirol das Wirken dieser bewundernswerten Frau.“

Dieser Artikel in den Salzburger Nachrichten von Andreas Rachersberger hat uns total gefreut!

Außergewöhnliche Persönlichkeiten sprachen in Saalfelden - bei einer Veranstaltung von RollOn Austria - über ihr Leben mit Behinderung - einfühlsam, mit klaren Botschaften und einer Portion Humor.

SNStarke Persönlichkeiten im Nexus (v. l.): Hans Lechner, Georg Fraberger, Lukas Edenhauser, Marianne Hengl, Zuhal Soyhan. Vorne: Silke Naun-Bates.

Georg Fraberger hat seit seiner Geburt weder Arme noch Beine. "Durch meine Behinderung bin ich schräg. Ansonsten führe ich ein biederes Leben", sagt der Wiener, der als Psychologe, Autor und Motivationstrainer sein Geld verdient. Hengl wollte von ihm wissen, wie der Vater von vier Kindern (das fünfte ist unterwegs) zu seinen ersten Berührungen mit dem weiblichen Geschlecht gekommen sei.